Indikationen

Gemäss der Weltgesundheitsorganisation (WHO) können folgende Erkrankungen und Beschwerden mit den Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin behandelt werden:

Erkrankungen des Bewegungsapparates

  • Schmerzen am Bewegungsapparat
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Rücken- und Nackenschmerzen
  • Hexenschuss (Ischialgie)
  • Bandscheibenvorfälle
  • Tennisarm
  • Sehnen- und Bänderprobleme

Neurologische Erkrankungen

  • Migräne und Verspannungskopfschmerzen
  • Trigeminusneuralgie
  • Lähmung der Gesichtsnerven
  • Lähmungen nach einem Schlaganfall
  • Periphere Neuropathien
  • Neurogene Blasenfehlfunktion
  • Multiple Sklerose
  • Parkinson

Erkrankungen der Atemwege (akut oder chronisch)

  • Erkältungskrankheiten
  • Asthma
  • Bronchitis
  • Stirn-, Neben- und Kieferhöhlenentzündung
  • Schnupfen
  • Husten
  • Mandelentzündung

Allergien

  • Heuschnupfen
  • Hausstauballergie
  • Lebensmittelallergie
  • Tierhaarallergie

Erkrankungen des Verdauungstraktes (akut oder chronisch)

  • Blähungen
  • Magenbrennen
  • Gastritis
  • Reizdarm
  • Darmentzündung
  • Verstopfung oder Durchfall
  • Magen- und Darmkrämpfe

Herz-Kreislauf-Beschwerden

  • Herzrhythmusstörung
  • Hoher oder niedriger Blutdruck
  • Venenleiden

Psychische Erkrankungen

  • Schlafstörungen
  • Erschöpfungszustände und chronische Müdigkeit
  • Angststörungen
  • Depressionen
  • Konzentrationsstörungen
  • Burn-Out
  • Alkohol- und Nikotinabhängigkeit

Hautkrankheiten

  • Ekzeme
  • Akne
  • Neurodermitis
  • Gürtelrose (Herpes zoster)
  • Wundheilungsstörungen
  • Schuppenflechte (Psoriasis

Stoffwechselstörungen

  • Diabetes
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Untergewicht / Übergewicht

Gynäkologische Probleme und Probleme der Sexualorgane

  • Wechseljahrbeschwerden
  • Hormonstörungen
  • Kinderwunsch
  • Menstruationsbeschwerden
  • Zyklusstörungen
  • Prostataprobleme

Augenerkrankungen

  • Bindehautentzündung
  • Grauer Star
  • Trockene Augen